Biografie

Hugh McBrien, eher bekannt als Mac, wurde 1956 in Dublin, Irland, geboren. Mit zehn Jahren begann er mit dem Gitarrenspielen, nachdem ihm sein Nachbar, Dick Cameron, einige Akkorde beigebracht hat. Inspiriert von den damals bekanntesten Gruppen, den Beatles und den Rolling Stones, coverte er deren Titel ausschließlich dem Gehör nach. Während seiner Jugendzeit spielte er in verschiedenen Bands die Songs von Led Zeppelin, Chuck Berry und natürlich irischen Folk. Stark beeinflusst wurde sein Stil von Jimmy Page, Ritchie Blackmore und Django Reinhardt.

Nach dem Abitur trat er mit diversen Musikern in Dublin auf, so auch mit der Jazz-Rock-Band Fast Breeder.

1980 ging er nach Deutschland und tourte mit verschiedenen irischen Musikern durch Europa.

1986 zog Mac nach Berlin, wo er auch heute noch wohnt.

Mit verschiedenen Bands mit jeweils unterschiedlicher Musikrichtung von Irish Folk, Swing Jazz bis Rock n‘ Roll spielt er im Norden Deutschlands und in Berlin. Auch gibt er sein Können in Privatunterricht für Akustik-, E-Gitarre, Banjo, Mandoline und Ukulele an Schüler im Alter von 9 bis 90 Jahren weiter. Im Laufe der Jahre hat er seinen eigenen Stil entwickelt, der ihn heute zum gefragten Studiomusiker macht.

Momentan spielt Hugh in den folgenden Bands:

  • Spirit Level
  • Tailteann

Comments are closed.